Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft!

In Kooperation mit einem der weltweit größten Anbieter genetischer Tests freuen wir uns, Ihnen ein umfangreiches Screening zu günstigen Preisen anbieten zu können. Über 3,5 Mio. Frauen weltweit haben bereits der dem PreviaTest zugrunde liegenden Technologie vertraut und gerne begleiten wir auch Sie während Ihrer Schwangerschaft.

Der nicht-invasive PreviaTest

Mit dem nicht-invasiven PreviaTest können Sie bereits ab der 11. Schwangerschaftswoche Informationen über die Gesundheit ihres Babys erhalten. Mit dem PreviaTest wird auf die drei häufigsten angeborenen Trisomien gescreent: Down-Syndrom, Edwards-Syndrom und Pätau-Syndrom, und das mit einer Genauigkeit von über 99 % und einer sehr geringen falsch-positiv Rate von 0,05 %*. Das bedeutet, dass weniger Frauen eine invasive pränatale Diagnostik in Anspruch nehmen, die im Falle der Amniozentese oder der Chorionzottenbiopsie mit einem Fehlgeburtsrisiko von ca. 1-2 % behaftet ist. PreviaTest ist nicht-invasiv und daher ohne Risiko für Mutter und Baby. Auf Wunsch kann mit dem PreviaTest auch das Geschlecht Ihres Babys bestimmt werden.

Die hohe Genauigkeit des PreviaTests

Unabhängige Validierungsstudien zeigten für den PreviaTest eine Nachweisrate von 99,5% für die Trisomien 21, 18 und 13. Die dem PreviaTest zugrunde liegende Technologie wurde in der bis heute weltweit größten Studie mit 146.958 Schwangerschaften validiert**.

Trisomie Sensitivität Spezifizität Positiver prädiktiver Wert (PPV) Negativer prädiktiver Wert (NPV)
T21
99,17 %
99,95 %
97,58 %
99,99 %
T18
98,24 %
99,95 %
97,67 %
100,00 %
T13
100,00 %
99,96 %
83,33 %
100,00 %

Mit dem PreviaTest mehr erfahren

Der PreviaTest erlaubt zusätzlich das Screenen auf:
  • Fehlverteilungen der Geschlechtschromosomen
  • Fehlverteilungen anderer Chromosomen
  • Mikrodeletionen oder -duplikationen

Ebenso werden seltene Zufallsbefunde mitgeteilt. Bei Mikrodeletionen / Mikroduplikationen gehen kleine Stücke von einzelnen Chromosomen verloren bzw. liegen doppelt vor. Die meisten Mikrodeletionen sind sehr selten und ihre Träger können sehr variable Phänotypen aufweisen, abhängig von zahlreichen Faktoren. Die häufigste Mikrodeletion betrifft einen Abschnitt auf Chromosom 22. Das Syndrom ist danach benannt und heißt 22q11.2 Mikrodeletionssyndrom. Es kommt bei ca. einem von 4.000 Menschen vor.

Mit dem PreviaTest lassen sich die meisten Deletionen und Mikrodeletionen sowie Duplikationen und Mikroduplikationen erkennen (aktuell über 80). Es wird geschätzt, dass Deletionen und Mikrodeletionen bzw. Duplikationen und Mikroduplikationen bei ca. einem von 1.000 Neugeborenen auftreten und die Häufigkeit unabhängig vom Alter der Schwangeren ist. Häufige Mikrodeletionssyndrome sind unter anderem:

Region Auswahl relevanter Syndrome Prävalenz (bis zu)
22q11.21
DiGeorge-Syndrom
1/4.000
1p36
Chromosome 1p36 deletion-Syndrom
1/5.000
7q11.23
Williams-Beuren-Syndrom
1/7.500
15q11.2
Prader-Willi/Angelman-Syndrom
1/10.000
17p11.2
Smith-Magenis-Syndrom
1/15.000
5p
Katzenschrei-Syndrom
1/20.000
4p16.3
Wolf-Hirschhorn-Syndrom
1/50.000
17p13.3
Miller-Dieker-Syndrom
1/100.000

PreviaTest – ab der 11. Schwangerschaftswoche

Der PreviaTest ist bei allen schwangeren Frauen ab der 11. Schwangerschaftswoche einsetzbar.

PreviaTest Geeignet für NIFTY TEST

Unter bestimmten Voraussetzungen auch anwendbar bei:
  • Vanishing Twin
  • Stammzell- oder Immuntherapien
  • Organtransplantationen

Wie sieht der PreviaTest Befund aus?

Sie erhalten Ihren PreviaTest Befund i. d. R. innerhalb einer Woche nach der Blutentnahme. Dem Befund können Sie entnehmen, ob das Risiko niedrig oder hoch ist, dass Ihr Baby von einem genetischen Syndrom betroffen ist. Wie bei anderen Screeningtests, wird bei einem positiven Befund ein diagnostischer Test empfohlen!

Wissenschaftliche Studien

Der PreviaTest entspricht dem NIFTY Test und dem NIFTYPro Test der Firma BGI. Zu der Technologie und dem Test existieren 40 Publikationen. Angaben zu den Studien finden Sie hier.

Umfangreiches Panel zum günstigen Preis

Gescreente Syndrome Option 1 Option 2 Option 3
Trisomie 21
Trisomie 18
Trisomie 13
Geschlechtsbestimmung (optional)
Monosomie X (Turner-Syndrom)
XXY (Klinefelter-Syndrom)
XXX (Triple-X-Syndrom)
XYY (Jacobs-Syndrom)
Trisomie 9
Trisomie 16
Trisomie 22
22q11.2 Mikrodeletion
Über 80 weitere Mikrodeltions- bzw. Mikroduplikations-syndrome
Mitteilung von Zufallsbefunden
Die Durchführung von Option 1 ist für Zwillingsschwangerschaften möglich.

Wir empfehlen ausdrücklich den Ultraschall als Teil der pränatalen Vorsorge!

Der PreviaTest soll feststellen, ob es beim Fötus eine Störung der Chromosomen gibt. Dieser Test ergänzt den Ultraschall Ihres Gynäkologen und soll auf keinen Fall dazu dienen, diesen zu ersetzen.

Beim PreviaTest handelt es sich um einen Screeningtest. Ergibt der Test ein hohes Risiko, wird eine Bestätigung durch einen invasiven diagnostischen Test dringend empfohlen. Bitte bedenken Sie, dass eine nicht-invasive pränatale Testung für Sie passend, aber auch unpassend sein kann. Bevor Sie eine nicht-invasive pränatale Testung in Anspruch nehmen, sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt darüber sprechen und alle relevanten Risiken, Diagnosen, Behandlungsoptionen, möglichen Konsequenzen und medizinischen Belange erörtern.

Bedenken Sie bitte ebenfalls, dass es immer wichtig ist, den Arzt zu konsultieren, um vor der Inanspruchnahme genetischer Tests ausreichend über Chancen und Risiken informiert zu sein.

Bewährte Qualität

Der PreviaTest entspricht dem NIFTY Test und dem NIFTYPro Test der Firma BGI. Damit ist der PreviaTest ISO-zertifiziert, CE-markiert und bei der CFDA registriert. BGI ist von CLIA und CAP akkreditiert.

PreviaTest Zertifikate Certificates

Wo kann ich den PreviaTest durchführen lassen?

Der PreviaTest ist bei Ihrem Gynäkologen erhältlich. Bitte sprechen Sie Ihren Arzt mit diesen Informationsunterlagen auf den PreviaTest an. Möchten Sie, dass wir mit Ihrem Arzt sprechen? Dann füllen Sie einfach dieses Formular aus:

Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zum Zweck der Kontaktaufnahme übertragen und verarbeitet werden. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Nutzungsbedingungen.

[*] Wei Wang et al. (2015) Non‐invasive prenatal testing for trisomies 21, 18 and 13: clinical experience from 146 958 pregnancies, Journal of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology.

[**] Die Proben wurden zwischen Januar 2011 und August 2013 abgenommen. Die Studie wurde im Journal of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology veröffentlicht. Die obigen Daten stellen eine Kombination von klinischer Studie und Labordaten dar.

Der PreviaTest® wird in unserem Partnerlabor BGI in Hongkong durchgeführt. Er entspricht der NIFTY® Test Technologie.

NIFTY® ist ein eingetragenes Warenzeichen von BGI Health. BGI ist eingetragen in: Co., Ltd. 16 Dai Fu Street, Tai Po, Hongkong.

PreviaTest® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Eluthia GmbH: Im Bosseldorn 30, 69126 Heidelberg, Deutschland.

Menü schließen